Königstraße 6
87435 Kempten

+49 831 51 21 660
info@zahnaerzte-am-forum.de

Kindgerechte Behandlungsmethoden

Kinderzahnheilkunde

In unserer Praxis sorgen wir für eine positive und angstfreie Atmosphäre. Unsere kleinsten und jüngeren Patienten benötigen eine ganz andere Zuwendung als Erwachsene.

Wir erklären Kindern in altersgerechter Sprache und mit altersgerechten Begriffen, wie wir vorgehen. Mit größter Sorgfalt und möglichst schmerzfrei werden Kinder und Jugendliche bei uns behandelt. Ein positives Zahnbewusstsein und eine angstfreie Beziehung zu Zahnbehandlung und Prophylaxe wird sich bis ins Erwachsenenalter fortsetzen - die Voraussetzung für gesunde und schöne Zähne - ein Leben lang! 

Beim ersten Termin möchten wir uns erst einmal kennenlernen, die Zähne zählen und das weitere Vorgehen besprechen.

Ihr Kind ist die Hauptperson! Ab einem bestimmten Zeitpunkt ermutigen wir die Kinder, alleine ins Behandlungszimmer zu kommen. Unsere langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass sie so aufmerksamer und leichter motivierbar sind. Außerdem wird das Selbstbewusstsein gestärkt und bestätigt, dass die Behandlung harmlos und ohne „Händchenhalten“ zu bewältigen ist. Selbstverständlich überlassen wir die Entscheidung dem Kind. Ist es noch sehr jung oder sehr ängstlich, so ist eine Begleitperson im Behandlungszimmer gern willkommen. Noch eine Bitte: Überlassen Sie uns möglichst das Reden! So helfen Sie ihrem Kind, Vertrauen aufzubauen!

Der Tag des Zahnarztbesuches sollte frei von Belastungen sein. Sorgen Sie bitte dafür, dass sowohl Ihr Kind als auch Sie ausgeruht und entspannt sind. Die Anwesenheit eines Elternteiles ist ausreichend – schließlich ist der Termin beim Zahnarzt keine große Sache. Geschwister haben die Möglichkeit, sich im Wartezimmer bei einer DVD oder mit Spielen die Zeit zu vertreiben.

Vermeiden Sie bitte stets beruhigend gemeinte negative Formulierungen wie „Du brauchst keine Angst zu haben“, „es tut nicht weh“, „es ist nicht schlimm“ oder Wörter wie „Spritze“ und „Bohrer“. Wir erklären Ihrem Kind mit altersgerechtem Wortschatz, was es wissen muss.

Versprechen Sie Ihrem Kind keine großen Belohnungen! Damit erzeugen Sie den Eindruck, der Zahnarztbesuch sei etwas Besonderes oder gar Schlimmes! Drohen Sie auch nicht mit Bestrafungen, wenn die Behandlung einmal nicht reibungslos verläuft.

Ein Lob an den richtigen Stellen und mit den richtigen Worten stärkt das Selbstvertrauen und trägt dazu bei, dass Ihr Kind die Praxis mit einem guten Gefühl verlässt – und gerne wiederkommt!                                

Wir freuen uns auf das Kennenlernen!
Ihr Jochen Pelczer und das Praxisteam

Dr. Jochen Pelczer ist im Fachbereich Kinder- und Jugendzahnheilkunde von der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendzahnheilkunde  seit Dezember 2007 zertifiziert: Das Team ist speziell trainiert und wird Ihrem Kind und Ihnen den Praxisbesuch so angenehm wie möglich gestalten.

All rights reserved. Ihre Zahnärzte am Forum | Impressum | Kontakt