Behandlung mit Lachgas

von Kevin Decker

lachgas

 

Die zahnärztliche Sedierung mit Lachgas ist ein sicheres und bewährtes Verfahren zur Tiefenentspannung.

Das Zeitempfinden wird verkürzt bei gleichzeitig gedämpfter Wahrnehmung optischer und akustischer Reize.

Es wirkt beruhigend und angstreduzierend.

Dabei verlieren sie nie das Bewusstsein und sind während der gesamten Behandlung ansprechbar.

Nach der Behandlung verschwindet die Wirkung schon nach kurzer Zeit.

Voraussetzung ist eine uneingeschränkte und freie Nasenatmung.

Es ist geeignet für Kinder ab dem Schulalter und bei Erwachsenen für kleinere und größere zahnärztliche Behandlungen, aber auch bei Würgereizpatienten.

In der Kinderzahnheilkunde wird Lachgas seit vielen Jahren routinemäßig angewendet. Über die Nasenmaske führen wir ein Lachgas-Sauerstoffgemisch zu. Das Lachgasgemisch dient hauptsächlich der Entspannung sowie der Verringerung des Würgereflexes. Es ist ein sehr sicheres, sehr gut steuerbares Beruhigungsmittel (Sedativum), bei dem das Bewusstsein des Patienten und seine sämtlichen Schutzreflexe erhalten bleiben.

Vorteile durch eine Lachgassedierung:

- Entspannung und Beruhigung

- angenehmes Behandlungserlebnis

- gute Verträglichkeit

- Sicherheit durch millionenfache Anwendung

- angenehmes und ausgeruhtes Gefühl nach der Behandlung

 

Gesunde Zähne, ein strahlendes Lächeln – ein Leben lang!

Ihre Zahnärzte am Forum GmbH MVZ

Königstraße 6

87435 Kempten

https://www.zahnarzt-dr-wilke.de/

entspannung-inkuerzester-zeit

Zurück zur Newsübersicht